Wir stecken gerade mitten in den Proben zu meinem neuen Theaterstück Zeit heilt keine Wunden.
Das Besondere an diesem Theaterstück? Neben den Videoeinspielungen, die wir bereits vor ein paar Jahren in unsere Theaterstücke integriert haben, darf dieses Mal der Zuschauer entscheiden, wie das Stück ausgeht!

Zwei Frauen, ein Verhörraum und eine Bombe, die jederzeit unzählige Menschenleben fordern könnte.  

Das ist der explosive Mix, auf den sich die Zuschauer im Frühjahr 2020 freuen können. 

Dann nämlich wagt sich die Jugendbühne der Theatergruppe Salzgitter-Bad nicht nur an die Uraufführung eines spannenden Psychodramas aus der Feder von Sarah K. Broser, sondern erneut an eine kleine Revolution des klassischen Theaters. 

Dieses Mal entscheidet das Publikum, welchen Verlauf das Schicksal der Protagonisten nehmen wird! 

Alex ist erst Anfang 30 und schon jetzt auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Dank ihrer einzigartigen Gabe, in die Psyche der Täter einzudringen, hat sie bereits unzählige Verbrechen aufgeklärt oder gar verhindert. Daher ist es für sie wenig verwunderlich, dass sie zu einer Bombendrohung hinzugezogen wird. Die Umstände hingegen schon. Denn die Attentäterin verlangt explizit nach der jungen Profilerin. 

Doch wer ist die mysteriöse Frau, die so unscheinbar daherkommt? Welche Beweggründe veranlassen sie zu solch einer Tat? Ist die Bedrohung tatsächlich real oder verfolgt die Attentäterin ein viel persönlicheres Ziel? 

Freuen Sie sich auf einen fulminanten verbalen Schlagabtausch in einem sich gnadenlos steigernden Psychoduell.

Uraufführung: 

Freitag, 06.03.2020, um 19:30 Uhr in der Kniestedter Kirche, SZ-Bad
 

Weitere Aufführungen: 

Samstag, 07.03.2020, um 19:30 Uhr in der Kniestedter Kirche, SZ-Bad 

Samstag, 14.03.2020, um 19:30 Uhr in der Kulturscheune, SZ-Lebenstedt 

Sonntag, 15.03.2020, um 17:30 Uhr in der Kulturscheune, SZ-Lebenstedt